SYBILLA  BENKER
 
                              
RECHTSANWÄLTIN    REVISORIN


                                  

 

        

Datenschutz  Datensicherheit

Datenschutz
Datenschutzerklärung


Grundlagen


DSGVO
(Datenschutz-Grundverordnung)Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG
(© Europäische Union, http://eur-lex.europa.eu/ , 1998–2018)

Am 25. Mai 2018 treten die  EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft.
Das BDSG ergänzt und konkretisiert  die DSGVO mit  speziellen Regelungen
.

Bereits im Frühjahr 2016 ist die EU-DSGVO in Kraft getreten.
Sie ist die Basis des europäischen Datenschutzrechts.
Die DSGVO  gilt ab 25. Mai 2018 unmittelbar in allen EU-Mitgliedsstaaten und  beinhaltet die innerhalb der EU geltenden  datenschutzrechtlichen Anforderungen und Voraussetzungen zur
automatisierten und nicht automatisierte  Verarbeitung personenbezogener Daten durch öffentliche Stellen wie beispielsweise  Behörden, als auch  durch nicht-öffentliche Stellen wie beispielsweise Unternehmen, natürliche oder juristische Personen, Gesellschaften, etc., sowie  die Rechte der Betroffenen und die Pflichten der Verantwortlichen.

Die DSGVO enthält eine Reihe von  Öffnungsklauseln, auch um  die unterschiedlichen  nationalen Datenschutzanforderungen innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten zu berücksichtigen  mit der Konsequenz, dass bestimmte Datenschutzthemen auf nationaler Ebene geregelt werden können oder müssen, wie beispielsweise Regelungen zu besonderen Verarbeitungssituationen, der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung,  Regelungen zu Datenschutzbeauftragten, Aufsichtsbehörden, etc.
Von diesen Öffnungsklauseln hat die deutsche Gesetzgebung Gebrauch gemacht- siehe dazu das BDSG n. F.
Die  DSGVO stellt als EU-Verordnung höherrangiges Recht zu nationalem Recht dar. Nationale Datenschutzgesetze innerhalb der EU- Mitgliedsstaaten müssen daher im Einklang mit der DSGVO stehen.

In der Bundesrepublik Deutschland finden sich datenschutzrechtliche Regelungen im   BDSG sowie spezialgesetzlichen  Regelungen, beispielsweise dem Telekommunikationsgesetz (TKG), im Telemediengesetz (TMG), im Geldwäschegesetz (GwG), etc.

Datenschutz


Der Schutzbereich des  Datenschutzes sind personenbezogene Daten und deren Verarbeitung.
Personenbezogene Daten sind Daten, die dazu geeignet sind, eine natürliche Person zu bestimmen, beispielsweise Vorname, Nachname, Wohnanschrift, Mail Account, IP-Adresse, etc.

Personenbezogene Daten werden vertraulich und entsprechend  den gesetzlichen Datenschutzvorschriften behandelt.

Personenbezogene Daten werden nur erhoben oder gespeichert, wenn diese Angaben  freiwillig,  und im Rahmen einer konkreten Zweckbestimmung erfolgen und entsprechend den datenschutzrechtlichen Vorschriften.

Selbstverständlich unterliegen diese gesamten Daten dem Datenschutz. Damit ist auch die Vertraulichkeit Ihrer Daten gewährleistet: Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte ohne Einwilligung ist daher  ausgeschlossen.

Bei der Nutzung der Website erhebt und speichert der Provider beim Aufruf der Website   temporär Informationen als Logfiles: Die IP- Adresse der anfragenden Rechnereinheit Dateiname und URL, die vorhergehende besuchte Webseite, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, Browsertyp etc.
Diese Daten werden nur für statistische Auswertungen und zur technischen Sicherstellung der Gewährleistung der  Nutzung der  Website und der Auswertung der Systemsicherheit verwendet und  nicht an Dritte weitergegeben; sie können ebenfalls keiner bestimmten Person zugeordnet werden.
Für eine Datenübertragung im Internet ist weiter zu beachten, dass jede Datenübertragung über Internet Sicherheitslücken aufweisen kann mit den entsprechenden Konsequenzen.


Ihre persönlichen Daten werden durch umfassende organisatorische und technische Maßnahmen gesichert; so dass sie für den  Zugriff unberechtigter Dritter nicht zugänglich sind.

Betroffene können  schriftlich bei uns  anfragen,  an die im Impressum angegebene Adresse, im Hinblick darauf ob und welche personenbezogenen Daten bei uns gespeichert sind. Weiterhin haben Sie ein Recht auf die Berichtigung unzutreffender Daten sowie auf Löschung personenbezogene Daten.
Die angefallenen Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist und  gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder Regelungen nicht entgegenstehen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anforderung in unserem summary  DSGVO topics.